Plakat zur Aufführung von Josef Haydns "Schöpfung" in der Regensburger Dreieinigkeitskirche 1986 und Bild von der Aufführung (Foto: Herbert Grabe)

 

Wie bereits erwähnt, kam es im Herbst 1986  zu einer spektakulären Aufführung von Josef Haydns "Schöpfung" in der Regensburger Dreieinigkeitskirche, deren Initiator aus dem Team des "Kammerorchesters Schloss Werneck" entstammte.
An der Aufführung von Josef Haydns "Schöpfung" nahmen über 100 renommierte Solo- und Orchestermusiker der namhaftesten bundesdeutschen und österreichischen Orchester sowie profilierte Solo- und ChorsängerInnen teil. Über tausend weitere Musiker der verschiedensten Orchester solidarisierten sich mit ihrer Unterschrift mit dieser Veranstaltung und den Aufführenden.

Ebenfalls in Privatinitiative wurden drei weitere Konzerte gegen die WAA aus dem Bereich der "Klassik" von jungen Musikern, die Mitglieder des Bund Naturschutz waren, in Zusammenarbeit mit verschiedenen örtlichen BIs in Eigenregie aufgeführt. Und in Schwandorf, Maxhütte-Haidhof und Wackersdorf organisierten Musiker der "Lebenslaute" Ende September 1988 selbstverantwortlich Klassik-Konzerte. Nachdem die jungen Aktivisten eine "musikalische Blockade" der Zufahrt zur WAA in Angriff nahmen, die allerdings bereits nach kurzer Zeit von der Polizei geräumt wurde, wurden sie vor Gericht gestellt und bestraft.
.
Einige dieser Veranstaltungen sollten zu kulturellen Höhepunkten des Widerstandes gegen die WAA werden. Sie dokumentierten die Internationalität eines phantasievollen und friedlichen Widerstands, dem Atomlobby und Bayerische Staatsregierung nichts entgegenzusetzen vermochten. Außerdem sollten gerade die größeren Konzerte dazu dienen, Gelder für einen Rechtshilfe- und Prozesskostenhilfefonds einzuspielen, um vor Gericht stehenden "Straftätern" unter den WAA-Gegnern finanzielle Unterstützung zu gewährleisten. Immerhin stießen diese Veranstaltungen, hier vor allem das 5. WAAHnsinnsfestival von 1986, auf Interesse in Medien, die sich ansonsten allein auf die gewalttätigen Ausschreitungen der "Chaoten" konzentrierten.

 Plakate zu den Veranstaltungen mit Klassischer Musik

 

Fundus zu Klassik gegen die WAA, Teil 1

Fundus zu Klassik gegen die WAA, Teil 2

 

Eine ausführliche Beschreibung über die Musiker aus dem Klassik-Bereich sowie weitergehende Informationen zu den Aufführungen können hier heruntergeladen werden.